News


Quelle: Picture-Alliance
Platz zwei für Silke in Calgary

26.11.2007

Nach ihrem Saison-Auftaktsieg vergangene Woche in Lake Placid fuhr Silke Kraushaar-Pielach im zweiten Rennen der neuen Serie im kandadischen Calgary auf Platz zwei.

Die Thüringerin musste sich nach zwei Durchgängen nur Tatjana Hüfner geschlagen geben. Natalie Geisenberger kam auf Rang drei. Anke Wischnewski komplettierte das sensationelle Ergebnis der BSD-Rodlerinnen mit Platz vier. Damit sind die deutschen Frauen auch im 75. Rennen in Serie ohne Niederlage.

«Das war wie ein Befreiungsschlag», gestand Tatjana Hüfner, die ihren schwachen Saisonstart vergessen machte. Allerdings profitierte die 24-Jährige bei ihrem ersten Saisonsieg auch von einem Fahrfehler der nach dem ersten Lauf führenden Silke Kraushaar-Pielach.

«Es ist ärgerlich, dass ich den ersten Platz so weggeschmissen habe», sagte die 37-Jährige, die nun weiter auf die Einstellung des Rekordes ihrer früheren Konkurrentin Sylke Otto von 37 Weltcup- Siegen warten muss. Wenig später war die erste Enttäuschung aber vergessen: «Neues Rennen - neues Glück», richtete die Oberhoferin den Blick auf den Heim-Weltcup in zwei Wochen in Winterberg. «Mit den Plätzen eins und zwei zum Beginn einer Saison muss man einfach zufrieden sein.»

Die Rodel-Elite kehrt nach zwei Weltcups in Übersee jetzt nach Europa zurück. Schauplatz der nächsten Rennen ist vom 3. bis 9. Dezember die Rodelbahn in Winterberg.


« zurück zur Übersicht