News


Quelle: Picture-Alliance
Nagano letze Station vor dem Jahreswechsel

14.12.2006

Erfolgshungrig und mit breiter Brust nehmen die Rennrodler des BSD die letzte Überseestation im japanischen Nagano in Angriff. Der sensationelle Triumph am vergangenen Wochenende in Calgary hat den BSD-Kufencracks mächtig Auftrieb gegeben. Cheftrainer Thomas Schwab ist zuversichtlich, dass der Höhenflug seiner Schützlinge auch in Japan anhält.

„Das sensationelle Ergebnis, das wir in Calgary erreichen konnten, beflügelt uns natürlich für die nächsten Aufgaben. Natürlich erwartet uns in Nagano wieder eine ganz andere Strecke. Wir wissen allerdings nicht genau, welchen Einfluss die Witterung nehmen wird und in welchem Zustand die Bahn sein wird. Aber insgesamt können wir schon optimistisch rangehen," sagt Bundestrainer Schwab.

Mit drei Siegen bei drei Starts haben die deutschen Rennrodler am vergangenen Wochenende in Calgary einen beeindruckenden Nachweis ihrer Stärke geliefert. Die seit neun Jahren im Weltcup ungeschlagenen BSD-Mädels waren auch auf der Olympia-Bahn von 1988 eine Klasse für sich und feierten erneut einen Dreifach-Triumph.

Nach ihren zweiten Platz am vergangenen Wochenende steuert die derzeit Weltcup-Führende Silke Kraushaar-Pielach in Nagano wieder das höchste Treppchen an. Gutes Omen: 1998 feierte die Thüringerin dort ihren Olympiasieg.


Das BSD-Aufgebot Damen:

Sylke Otto (WSC Erzgeb. Oberwiesenthal)
Silke Kraushaar-Pielach (BSR Rennsteig Oberhof)
Tatjana Hüfner (WSC Erzgeb. Oberwiesenthal)
Anke Wischnewski (WSC Erzgeb. Oberwiesenthal)


Rodeln im TV:

Samstag, den 16.12.2006 im ZDF
Aus Nagano/Japan:
ab 12.30 Uhr
Weltcup Rodeln
Zusammenfassung

Sonntag, den 17.12.2006 im ZDF
Aus Nagano/Japan:
ab 16.00 Uhr
Weltcup Rodeln
Zusammenfassung


« zurück zur Übersicht